Freitag, 29. Mai 2015

Lemon Drizzle … Pancakes (vegan)

Vegane Bananen-Pancakes mache ich regelmäßig, da sie sehr einfach und schnell zuzubereiten sind. Die „Lemon Drizzle“-Variante war allerdings eine aus der Not heraus entstandene, spontane Idee. Ihr vorausgegangen war ein Kuchen-Unglück, auf das ich an dieser Stelle aus emotionalen Gründen nicht näher eingehen möchte. Nur so viel: Es hätte ein Lemon-Drizzle-Cake werden sollen. Der Zitronensaft, den ich extra für den Zuckerguss zur Seite gestellt hatte, wurde obsolet, als dazugehöriger Zitronenkuchen in den Mülleimer wanderte. Besagter Zitronensaft wanderte dann wiederum in meine Bananen-Pancakes, wodurch eine sommerliche Variante der sonst eher zimtig-winterlichen Pfannkuchen entstand.



Zutaten
1 Banane • 100g (Dinkelvollkorn-)Mehl • 1 TL Backpulver • 100ml Sojamilch • 20ml Zitronensaft • 1Pk. Vanillezucker • Margarine für die Pfanne • Ahornsirup, Marmelade, Früchte als Topping •



Zuerst die Banane zerdrücken, dann Vanillezucker, Sojamilch und Zitronensaft dazugeben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren bis ein glatter, dünnflüssiger Teig entsteht.



Margarine in der Pfanne erhitzen und die Hälfte des Teigs in die Pfanne geben – von beiden Seiten goldbraun backen. Aus der Teigmenge mache ich immer zwei handtellergroße Pfannkuchen. Wer kleinere bevorzugt, kann natürlich jeweils weniger Teig nehmen und einfach mehr als zwei machen.



Meine Pancakes mag ich am liebsten mit Agavendicksaft/Ahornsirup, Marmelade und frischen Beeren. Der Zitronensaft gibt allem einen erfrischenden Geschmack.


Grundsätzlich trösten Pancakes über vieles hinweg, finde ich, und sind nicht nur bei desaströsen Backerfahrungen ein effektives Heilmittel.



You might also like:
Vegane Hafer-Herzen (Bananenkekse)
Vegane Mohnschnecken
Veganer Schoko-Kirsch-Kuchen
Veganer Marmorkuchen
Vegane Dinkel-Scones
Veganer Zitronenkuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen