Sonntag, 2. August 2015

Schmusi

Diese ganze Saft- und Smoothiewelle betreffend bin ich mal richtig spät dran, ich weiß. Ich fand das ja immer albern: Täglich viel Obst zu essen, fällt mir nicht schwer und ich kaue das auch gerne selbst. Dann haben ich und meine Psyche auch das Gefühl, etwas gegessen zu haben.
Dann kam aber die größere Wohnung, die größere Küche, der Mixer, der Sommer und die Zahnschmerzen und wenn man das alles fein püriert, der Entschluss, das mit den Smoothies mal zu versuchen.


Wie ich schon sagte, Obst esse ich wirklich gerne und gerade im Sommer genieße ich die riesige Auswahl: Die ganzen feinen hübschen Sachen wie Beeren, Melonen, Aprikosen und Pfirsiche sind mir auch irgendwie zu schade für den Mixer ... deshalb packe ich dort lieber Unansehnliches rein, was ich eigentlich sehr mag, aber trotzdem zu selten esse: Spinat.


Die Hitze Anfang Juli machte mir außerdem Lust auf erfrischend und kalt und ich mixte was aus gefrorenem Spinat, Gurke und Minze. Ganz gut, aber geschmacklich irgendwie noch nicht so das Wahre. Zahnschmerzbedingt wählte ich dann mittags bei Dean&David einmal den Smoothie „Green Machine“ und spätestens seit diesem Tag bin ich schwer abhängig von grünen Spinatsmoothies mit Gurke, Ananas, Orange, Minze und ... Datteln.

Das Rezept ist also nicht meines – das hat Dean sich zusammen mit David ausgedacht. Aber ich adaptierte es und zeige euch mein Ergebnis:



Zutaten – relativ und Pi x Daumen:

• eine Hand voll Spinat • 4-5cm Salatgurke • frische Minze • eine Hand voll Ananas • 4-6 Datteln • 1-2 Orangen ganz oder nur den Saft • wahlw. 1 Tasse Leitungswasser oder ein paar Eiswürfel •




Je dünnflüssiger der Smoothie werden soll, desto mehr Wasser und desto weniger Spinat verwendet man, logischerweise. Ich habe beim Befüllen des Mixers immer sehr große Augen und mache ihn randvoll mit Obst und Gemüse. Einen Schluck Wasser gieße ich dann oft im Nachhinein noch rein. Solange der Smoothie noch durch den Strohhalm passt, ist alles gut. Naja und gelöffelt habe ich ihn auch schon mal.

Ist nicht anspruchsvoll: alles rein, mixen, trinken. Repeat.



Viel Spaß!

1 Kommentar:

  1. Herzlich Willkommen im Smoothie-Land!
    Dein Video ist klasse und auch Deine Bilder! Schöner BLog!

    Liebe Grüße
    sendet Dir
    Anfrieda

    AntwortenLöschen