Sonntag, 15. November 2015

Herbstlieblinge

Listen von liebsten Dingen würde ich gerne öfter machen. Aber weil ich recht wenig einkaufe und daher nicht am laufenden Band neue Sachen habe, könnte ich jeden Monat und jede Saison das Gleiche zeigen. Während mich das ziemlich freut, würdet ihr euch aber wohl langweilen.
Nichtdestotrotz will ich meinen Sommerlieblingen aus dem August nun drei Monate später die Herbstfavoriten hinterherschicken. Manches habe ich schon einige Jahre und bereits einmal in einem Post gezeigt und andere Sachen sind erst seit wenigen Monaten bei mir.



 » Teddyjacke (Monki) « 




Diese Jacke ist ziemlich genau zwei Jahre alt. Ich kaufte sie Ende November 2013 bei Monki in Mitte. Man sollte vielleicht meinen, sie sei extremst warm, jedoch ist es doch eher die Jacke für milde Herbsttage. Oder man ist eben drunter warm genug angezogen. Ich sehe damit ziemlich bekloppt aus, glaube ich. In München hatte man mir dafür auch den ein oder anderen komischen Blick zugeworfen. (Nicht so in Berlin. Da wird man für gar nichts Beklopptes mehr angeguckt.)
Ich mag die Jacke jedenfalls so richtig, richtig gerne.
Nicht zuletzt, weil ich in meinem tiefsten Inneren eigentlich ein kuscheliges Tier bin und kein Mensch.

 » Hersbtjacke (H&M) « 




Huch, noch eine Jacke. Diese ist von H&M und aus der Saison A/W2012. Ich war damals lange um sie herum geschlichen, hatte sie im Laden dann doch nicht mitgenommen und mich danach tierisch geärgert.
Wieder hatte ich aber ein riesiges Glück und die Jacke kurze Zeit später auf dem Flohmarkt entdeckt.
Sie hat mich im Dezember 2012 auf meine erste Paris-Reise begleitet und daher hängen wunderschöne Erinnerungen an ihr.
Ich freue mich jeden Herbst, sie wieder rauszuholen und zu tragen.

 » Schal (Only) « 



Dieses hübsche Stück sollte mich vom Kauf eines Acne-Schals abhalten.
„Sowas kannst du dir doch jetzt kaufen. Man muss sich auch mal was gönnen.“, würde meine Mama zu mir sagen. Aber knappe 200€ kann ich nicht für einen Schal ausgeben. Noch guck ich einfach mit dem Blick der Studentin auf die Preise und da sträubt sich bei mir alles, trotz full-time-job-Budget.
Also habe ich mich vor ein paar Monaten für die Version von Only entschieden.

 » Strickjacke (GAP) « 



Ein Neuzugang in meiner Herbstgarderobe: Anstatt die 4. H&M-Wollmixstrickjacke bei H&M zu kaufen – mit denen ich in der Vergangenheit bedauerlicherweise nie lange Freude hatte – habe ich im September in Irland bei GAP ein paar warme Sachen für Herbst und Winter eingekauft. Klamotten kaufen ist mein persönlicher Horror – ich kann das so gar nicht genießen. Nur in seltenen Fällen fühle ich mich wohl in einem Laden und finde auf Anhieb ein paar schöne Dinge, die mir gefallen und perfekt passen. So war das aber in besagtem GAP-Store und daher kann ich mich in den kommenden Monaten u.a. über diese warme, weiche und wunderschöne Strickjacke freuen.

 » Rucksack (Vintage) « 



Meinen allerliebsten Rucksack habe ich vor zwei Jahren auf dem Flohmarkt gekauft. Er ist aus Leder, innen gefüttert, hat schon richtig Patina und mich 9€ gekostet. Ein wahrer Glücksgriff.
Im Herbst und Winter benutze ich ihn am liebsten. Wohl auch, weil ich ihn im Herbst damals kaufte und mich die Jahreszeit immer an den schönen Flohmarktbesuch und den tollen Fund erinnert.

 » Kenova Chelsea Boots (Vagabond) « 



Vor drei oder vier Jahren kaufte ich im Herbst mein erstes Paar Stiefeletten von Vagabond und seitdem kommt fast jede Saison eines dazu. Es sind einfach die besten Herbst- und Winterschuhe für mich. Bequem vom ersten Tag und mit jedem Tragen werden sie noch schöner.
Wenn ich Ende des Sommers die Birki-Crew in den Winterschlaf schicke und wegräume, freue ich mich immer sehr, stattdessen die diversen Vagabond-Treterchen rausholen zu können.

 » Seventeen Lippenstift „Bon Bon“ « 




Dieser Lippenstift ist ein Irland-Mitbringsel von unserer Reise im September. Ich hatte ihn bei Boots in Cork mitgenommen und nicht allzu viel erwartet, weil man in der Drogerie ja immer nur bedingt testen/ausprobieren und entsprechend auch mal daneben greifen kann. Aber ich wurde sehr positiv überrascht. Die Farbe ist rostig orange, dabei aber nicht deckend und unnatürlich, sondern richtig schön herbstlich. Zudem pflegt der Lippenstift und trocknet nicht aus.
Ich mag ihn sehr.

 » Chanel Rouge #85 Évocation « 



Dieses Rouge habe ich ebenfalls schon seit einigen Jahren und besonders im Herbst und Winter trage ich es gerne. Ohne nach einem passenden Lippenstift gesucht zu haben, versteht sich der eben genannte von Seventeen perfekt mit diesem ebenfalls leicht rostigen Ton von Chanel.

Da wir nun mit allem durch sind, was dekorativ und convenient ist, könnte ich noch einen Abstecher zu den diversen Eintöpfen und Suppen machen, die wir im Herbst so kochen und die ebenfalls Jahreszeitenlieblinge sind. Aber das lasse ich an der Stelle, denn wer Essen en masse sehen möchte, guckt einfach mal bei instagram vorbei.



Euch allen sei ein wunderschöner Herbst gewünscht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen