Sonntag, 29. November 2015

Weihnachtsbäckerei: Veganes Apfelbrot

In den letzten beiden Jahren war vorweihnachtliches Backen betreffend bei mir wenig los, weil ich in einer Wohnung ohne Ofen lebte. Eigentlich lebte ich in einer Wohnung ohne Küche. Naja, die Zeiten sind vorbei – jetzt haben wir eine Küche, in der man sogar wohnen kann. Und backen. Backen kann man dort natürlich auch. FÜR WEIHNACHTEN!
Die ersten Plätzchen liefen dieses Jahr schon vom Band, heute soll es aber um Apfelbrot gehen. Äpfel sind drin und Nüsse. Und vegan ist es auch.


Ein paar Stunden Vorlauf sind nötig – besser noch eine Nacht. Diese Zeit ist nicht spielentscheidend, trägt aber zur Geschmacksintensität bei. Der ganze Rest geht dafür umso schneller, ist sehr einfach und kann in derselben Schüssel passieren.






Die Äpfel reiben und mit Zimt, Zucker, gemahlenen Nelken und den Cranberries mischen. Letztere gebe ich schon in die Apfelmischung, weil sie sich dann etwas vollsaugen und nicht so traurig trocken in dem Apfelbrot rumhängen. Ihr könnt natürlich auch Rosinen nehmen und genauso verfahren.
Diese Apfel-/Gewürzmischung lasst ihr nun ein paar Stunden oder eben am besten über Nacht abgedeckt stehen, damit sie gut durchzieht.






Ab jetzt ist es noch einfacher als alles davor: Apfelsaft in die Mischung geben, Mehl, Kakao & Backpulver einrühren und die Nüsse unterheben und alles in eine Form füllen. Dafür habe ich beim ersten Mal eine Kasten- und diesmal eine Auflaufform benutzt. Es klappte immer prima.
Das Ganze kommt nun eine knappe Stunde bei 170°C in den schon vorgeheizten Backofen. Immer wieder mal checken zwischendurch ist gut.



Gut eingewickelt in Alufolie und an einem kühlen/trockenen Platz hält sich das Apfelbrot schon um die 10-14 Tage. Außerdem schmeckt es auch am besten, wenn es noch ein paar Tage stand. Ich mache immer gleich eine größere Menge und friere dann einen Teil ein.
Wer mag, kann natürlich neben Nüssen und Cranberries auch Trockenfrüchte wie Feigen mit dazu geben und ein Apfel-Früchtebrot backen.



Happy (vegan) Christmas baking everyone!

1 Kommentar:

  1. Oh wie toll <3 Ich habe heute auch vegane Plätzchen gemacht :))

    AntwortenLöschen