Samstag, 30. Januar 2016

Oh, So Smooth: Green Smoothiebowl #breakfastdiaries

Eine Smoothiebowl ist seit dem Sommer das Lieblingsfrühstück meiner Wahl und da sich herausstellte, dass ich von Spinat nicht genug kriegen kann und plötzlich auch Ingwer mag, ist die Schale voll Glück bei den Samstags- und Sonntagsfrühstücken meist knallgrün und scharf. Eigentlich hatte ich damit gerechnet, spätestens im Winter wieder zum Porridge zurückzukehren, aber auf süß und warm hatte ich dann doch nie so recht Lust. Für den Moment aber verbringe ich sehr gerne mehr Zeit mit und an unserem neuen Mixer…

 Ingredients 

• 1 Hand voll Spinat • ½ Banane • 1 kleiner Apfel • 1 große Orange • 2-4cm Ingwer • wahlw. 1TL greeeeeen Smoothie Pulver (z.B. Green Detox Pulver von Veganz) • div. Nüsse, Trockenobst, Chia-Samen etc. für das Topping •



Et maintenant: Mein liebster Teil der Smoothiebowl-Zubereitung: das Topping! Hierfür nehme ich meist die andere Hälfte der Banane, Chiasamen, Nüsse, Trockenobst und was ich an frischem Obst gerade da habe. Im Herbst waren das oft Feigen, im Dezember Khakis and so on.


Nachdem ich für den ganzen Spaß leider nur am Wochenende Zeit finde, gibt es Mo-Fr für's Büro eine Take-Out-Edition der Smoothiebowl: Dabei mache ich den Smoothie mit etwas mehr Flüssigkeit/Wasser, sodass er entsprechend dünner wird und nehme ihn in einem Trinkbehälter mit. Was sonst als Topping auf dem Smoothie landen würde, packe ich separat ein und habe dann also eine kleine Box mit Nüssen, Trockenobst etc. dabei. Wie ein Eichhörnchen.
In letzter Zeit habe ich für on-the-go oft einen Himbeer-Smoothie gemacht.

 Take-Out Smoothie 

• 1 Banane • Saft 2er Orangen • Tasse TK-Himbeeren • Schuss Sojamilch •




Best breakfast ever. Das sage ich über alle meine Früstücke, ich weiß. Weil es stimmt.
Was frühstückt ihr am liebsten? Tell me plz!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen