Samstag, 23. Januar 2016

Vegane Zitronen-Kokos-Muffins

Spring, where art thou? An Weihnachten hatten wir +15°C. Schnee und Winter kamen erst mit dem neuen Jahr, was ich wahnsinnig prima finde, weil dann hat halt eigentlich keiner mehr Bock da drauf, aber gut. Is halt jetzt so. Außerdem hab ich sowieso noch Lebkuchen und ein paar Plätzchen da, das ist dann super praktisch, weil gerade die schmecken nach Weihnachten immer besonders gut.
Am Wochenende konnte ich das Lebkuchenelend aber nicht länger ertragen und grub hinter den Ausstechförmchen das Muffinbackblech hervor, um ein bisschen Frühling in den Ofen zu schieben. Äh?


Wie dem auch sei: Kreiert habe ich vegane Zitronen-Kokos-Muffins, die mit Lebkuchen, Spekulatius und Weihnachtsplätzchen so wenig wie möglich zu tun haben. Das Rezept habe ich mir ausgedacht und along the way notiert, was ich gemacht habe. Und weil aus dem Ofen dann tatsächlich der Frühling kam und kein misslungener Muffinmatsch, kann ich heute mein(e) Werke mit euch teilen. Oder zumindest das Rezept. Die Muffins würde ich mit niemandem teilen.



 Zutaten 

250g (Dinkelvollkorn-)mehl
1Pk. Backpulver
135ml Kokosöl
150g Zucker
1Pk. Vanillezucker
200ml Sojamilch oder Orangensaft
3 unbehandelte Bio-Zitronen
... daraus: 50ml Zitronensaft + Schalenabrieb
200g Kokosraspeln
Muffinbackblech
Muffinförmchen

Zitronen waschen und vor dem Auspressen die Schale abhobeln und auffangen. Zucker und Kokosöl schaumig rühren. Zitronensaft u. -schale und Sojamilch zugeben, Mehl vermengt mit Backpulver einrühren und zum Schluss die Kokosraspeln unterheben.

Den glatten Teig auf die Muffinförmchen verteilen und bei 170°C ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Wie immer: Jeder Ofen ist anders. Den Timer auf 30 Min stellen und die Wohnung verlassen ... – würde ich eher nicht empfehlen.


Eine meiner Lebensweisheiten: Mit Zuckerguss ist alles besser. Wenn es sich also anbietet, auf Gebackenes Zuckerguss zu schmieren, sollte man diese Chance definitiv ergreifen: Puderzucker und etwas Zitronensaft zu einem zähflüssigen Icing anrühren, über die ausgekühlten Muffins geben und mit Kokosraspeln bestreuen.

Fröhliches Frühlingsbacken euch allen und wer sich über den Schnee freut und Lust auf Lebkuchen hat:
Let me know – ich schick' euch ein Kilo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen