Samstag, 11. Juni 2016

Easy Vegan Brownies

Vom Testkochen und -backen der Rezepte aus „a modern way to eat“ habe ich schon in diesem Blogpost (Hinweis: KEKSE) erzählt und wenig subtil darauf hingewiesen, dass ich beim Ausprobieren auch eine wundervolle Brownie-Begegnung erlebt habe. Die teile ich heute mit euch.


Anna Jones backt in ihrem Buch Brownies mit Butterscotch Schokostückchen. Ich habe einfach Zartbitterschokolade verwendet − so werden die guten Stücke vegan.

ZUTATEN

• 100g Kokosöl • 100g heller Rohrzucker • 100g Sojajoghurt • 2EL Agavendicksaft • 250g Dinkelvollkornmehl • 2TL Backpulver • 1 Prise Meersalz • 90ml Sojamilch • 150g Zartbitterschokolade, grob gehackt •

Den Backofen auf 180°C vorheizen, eine Reine/Auflaufform oder ein tiefes Backblech mit Backpapier auskleiden oder einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen ausstreuen.
Das Kokosöl gründlich mit dem Zucker verrühren, Sojajoghurt dazugeben und nachdem sich alle Zutaten gründlich miteinander verbunden haben, den Agavendicksaft unterschlagen.
Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen und zu den feuchten Zutaten geben − nach und nach die Sojamilch dazu gießen und schließlich die gehackte Schokolade unterziehen.
Den Teig in die Brownieform füllen, glatt streichen und 30-45 Minuten backen.



Wie immer habe ich die Entwicklungen im Backofen genau im Auge behalten, damit nichts verbrennt. Als die Oberfläche leicht gebräunt war, habe ich die Form herausgenommen und alles gut auskühlen lassen. Danach lassen sich am besten quadratische Stücke schneiden und die Brownies aus der Form nehmen. Wie das bei Brownies meist so ist: Die einzelnen Stücke sind zwar unscheinbar klein, haben´s aber in sich.



All credit goes to Anna Jones obviously. Alle Rezepte sind in ihrer Einfachheit sehr besonders und das Buch kann ich sehr empfehlen. #notspon
Viel Spaß beim Backen, Essen und generell im Leben. Cheers.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen