Samstag, 29. Oktober 2016

Cookies, lots of ‘em. 🍪 #vegan

Die (erfolglose) Suche nach so richtig guten veganen Keksen hat mich nach der Rückkehr aus England (praktisch Keks-Country) ein bisschen in die Verzweiflung getrieben. Naja, nicht wirklich, aber: Was ich suchte war eine Mischung aus diesen schwedischen GILLE-Hafertalern und den McVite's Digestives, mit Nüssen und Rosinen und vegan: „Ham wa nich.“ Oder hab ich jedenfalls nicht gefunden und daher selbst gebacken. Das Rezept habe ich mir mehr oder weniger ausgedacht. Entsprechend überraschend war, dass am Ende tatsächlich richtig was bei rauskam. 💁🏻

Samstag, 15. Oktober 2016

Mitgebracht von einer Reise: London 2016 🇬🇧

Anfang Oktober kamen wir aus England zurück. Der offene Koffer lag knappe zwei Tage in der Mitte meines Zimmers, das einer Ausgrabungsstätte glich, und wurde Stück für Stück ausgepackt. Damit alles Mitgebrachte. Große und kleine Funde. Ein Buch zwischen zwei Pullis, ein paar neue Stifte im Brillenetui, das Programmheft von „Harry Potter and The Cursed Child“ sorgfältig eingewickelt in einen Schal und ein Lippenstift ganz unten in den Wollsocken. Ein paar der Dinge, die ich aus England/London mitgebracht habe, zeige ich heute.

Samstag, 1. Oktober 2016

Frei wie Freitag: meine 4-Tage-Woche 📅

Vor gut drei Monaten habe ich in der Arbeit um ein Gespräch gebeten und eine mir sehr wichtige Frage gestellt. Die saß schon fast ein Jahr in meinem Kopf und wartete auf ihre Antwort. Dass letztere Nein sein könnte, hatte ich befürchtet und daher lange gar nicht erst gefragt. You don't ask, you don't get, also habe ich mir einen Ruck gegeben … Und was ich bekam, war ein Ja. Ein Ja zur 4-Tage-Woche, die ich für die Sommermonate ausprobieren wollte. Diese drei Monate neigen sich nun dem Ende zu. Ein Erfahrungsbericht, ein Resümee und wie es weitergeht.