Sonntag, 18. Dezember 2016

Geschenkanhänger aus Salzteig #diy ⭐️🌲

Stepping up my gift wrapping game! 🙌🏻 Oder so. Statt wie sonst Geschenkanhänger zu kaufen oder aus Papier auszustanzen, habe ich dieses Jahr Anhänger aus Salzteig gebastelt. Wie 1992, zu Weihnachten im Kindergarten. Ich finde die Idee tatsächlich sehr schön, weil die Anhänger sich auch gut als Christbaumschmuck eignen und nach dem Auspacken direkt an die Zweige können. Außerdem hat man die Materialien ziemlich sicher zu Hause und kann selbst an Heiligabend noch ein paar Geschenkanhänger basteln. ⭐️


 Materialien

• 1 Tasse Salz • 1,5 Tassen Mehl • 1 Tasse Speisestärke • 1 Tasse Wasser • 1-3 EL Öl • Strohhalm • Acrylfarbe zum Bezahlen • Stoff-/Satinbänder •

Im klassischen Salzteig sind eigentlich nur Mehl, Salz und Wasser. Aber ich habe ein bisschen recherchiert und verschiedene Varianten gefunden: Die Speisestärke macht den Teig glatter und feiner – genauso das Öl. Die fertigen Stücke sind dadurch weniger rissig oder brüchig und sehen bemalt besonders schön aus.
Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und mit Wasser und Öl zu einem glatten, festen Teig verarbeiten. Den dünn ausrollen und mit Pätzchenausstechern oder einem Glas Formen ausstechen. Aus den fertigen Motiven kleine Löcher pieksen – zum Beispiel mit einem Strohhalm –, durch die später ein Band gefädelt werden kann. „Salzteig-Plätzchen“ nun ca. 1h bei 150°C backen.



Die Anhänger nach dem Backen gut auskühlen lassen und dann mit Acrylfarbe oder Lackspray weiter bearbeiten. Ich habe meine auf der Vorderseite deckend mit Acrylfarbe bemalt und nach dem Trocknen die Umrisse und Kanten leicht mit goldenem Edding nachgezogen.



Warum man im Kindergarten mit Salzteig gebastelt hat, weiß ich jetzt auch: Man kann nichts falsch machen und es ist super einfach. Außerdem besetht keine Lebensgefahr, wenn man vom Teig probiert. Das hat vielleicht eher was damit zu tun...
Nachdem die Farbe vollständig getrocknet ist, kann man jendefalls Stoff- oder Seidenbänder durch die Löcher in den Anhängern fädeln und sie an Geschenken anbringen. Auf die Herzen und Bäumchen habe ich zum Schluss mit dem goldenen Edding noch die Namen geschrieben.






Einen schönen 4. Advent allerseits und viel Spaß beim Geschenke hübsch verpacken! 🎁

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen