Samstag, 4. August 2018

vegan summer quinoa bowl ­čŹ▓✨

Verschiedene Gem├╝se, ein bisschen Tofu, Reis, Dinkel oder Quinoa in eine Schale werfen und es fancy bowl food nennen, ist wohl das Beste, was sich in diesem Jahrzehnt so an Eigenartigkeiten ergeben hat, denn jetzt kann ich mein liebstes Gericht, das sich da „von allem ein bisschen“ nennt, h├╝bsch fotografieren und euch als „food-inspo“ pr├Ąsentieren. Tadaa. Doch mal im Ernst. Grade im Sommer, wenn mir nach dem f├╝nften Salat-Tag in Folge der Rucola aus den Ohren kommt, ich aber trotzdem gerne kalt essen und Gem├╝se auf dem Teller haben m├Âchte, kommt mir die Bowl-Geschichte gelegen und erlaubt gleichzeitig viel Variation. Bei den Gem├╝sen ist man v├Âllig frei – dazu w├Ąhle ich meist je nachdem, wonach mir an dem Tag ist, entweder braunen Reis, Gr├╝nkerne, Dinkel oder Quinoa. Doch auch da gibt es sicher noch mehr zu entdecken. Wo Blattsalat, Gurke & Co. mir oft noch lange schwer im Magen liegen, tun mir diverse Bowl-Varianten immer sehr gut und machen gleichzeitig super satt. ✨

Quinoa-Salat

Zuerst 150g Quinoa nach Packungsanleitung garen. Ich habe dreierlei Quinoa genommen, einfach weil bunter. Den Quinoa dann zur Seite stellen und abk├╝hlen lassen – am besten nehmt ihr in daf├╝r aus dem Topf und f├╝llt ihn in eine Schale.
Noch w├Ąhrend der Quinoa kocht, Tomate und Paprika in kleine W├╝rfel und die Fr├╝hlingszwiebel in feine Ringe schneiden und den Bund Koriander grob hacken. Die H├Ąlfte des Koriandergr├╝ns und der Fr├╝hlingszwiebel zusammen mit Paprika und Tomate in eine Sch├╝ssel geben und aus Salz/Pfeffer, Oliven├Âl, Rotweinesseig, etwas Agavendicksaft und dem Saft einer halben Limette ein Dressing (nach eurem Geschmack) zubereiten – das kommt ebenfalls in die Sch├╝ssel. So lasst ihr alles eine Weile durchziehen.
Sobald euer Quinoa ausreichend abgek├╝hlt ist, mit in die Sch├╝ssel geben und gr├╝ndlich durchmischen.


Marinierter Tofu

F├╝r die Tofu-Marinade ca. 1 EL Agavendicksaft, 1 EL Sesam├Âl, 3 EL Sojasauce, die zweite H├Ąlfte des Koriandergr├╝ns und der Fr├╝hlingszwiebel in ein Schraubglas geben. Eine Chilischote in sehr feine Streifen schneiden – hier geht bei der Menge bitte nach eurem pers├Ânlichen Geschmack und dem Sch├Ąrfegrad eurer Chili! – genauso euer Ingwerst├╝ck (ca. 2cm) und zu den ├╝brigen Zutaten geben. Statt des frischen Ingwers k├Ânnt ihr auch gemahlenen nehmen. Die Marinade schlie├člich mit gemahlenem Koriander und Paprikagew├╝rz abschmecken. Ich habe meine zum Schluss mit ca. 2 EL Wasser etwas gestreckt. ✌️ Die Marinade im Schraubglas gr├╝ndlich durchmischen.
Den Tofu in W├╝rfel schneiden, in eine Schale geben und die Marinade dar├╝ber geben. Alles gut durchmischen und zur Seite stellen. Der Tofu kann ruhig eine Weile durchziehen – idealerweise mehrere Stunden im K├╝hlschrank. Ihr k├Ânnt aber einfach zwischenzeitlich das Gem├╝se (siehe unten) zubereiten und zum Schluss bei dem Tofu weitermachen.



Brokoli / Zucchini / Champignons

Brokoli waschen, die einzelnen R├Âschen vom Strunk trennen und bissfest garen. Danach kurz abschrecken und zur Seite stellen.
Champignons sauber b├╝rsten, im St├╝ck in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer Hitze braten. Erst dann mit etwas Sojasauce abl├Âschen, wenn die Pilze einen Gro├čteil ihres Wassers losgeworden und etwas geschrumpft sind. Chamignons dann aus der Pfanne nehmen und ebenfalls zur Seite stellen.
In der noch hei├čen Pfanne die Zucchini (in ca. 1-1,5cm dicke Scheiben geschnitten) von beiden Seiten goldbraun braten und ebenfalls zur Seite stellen.



Tofu / Sauce & Finishing Touches

Schlie├člich den Sesam in die Pfanne geben und leicht anr├Âsten, dann die marinierten Tofust├╝cke in die Pfanne geben. Von der ├╝brigen Marinade sollte nicht zu viel/alles mit dem Tofu in die Pfanne gelangen, denn aus ihr machen wir zum Schluss eine schnelle Sauce.
Den Tofu einstweilen gr├╝ndlich im Sesam wenden und von allen Seiten leicht anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und – jup, korrekt, zur Seite stellen.
In die ├╝brige Marinade nun 2 TL Miso-Paste, 2-3 TL Erdnussbutter (hier unbedingt eine nehmen, die tats├Ąchlich ausschlie├člich aus Erdn├╝ssen besteht) einen Schuss Agavendicksaft uns etwas Wasser geben und alles mit einer Gabel verquirlen, in die noch hei├če Pfanne geben und bei sehr geringer Hitze (oder einfach nur mit der Restw├Ąrme) zu einer dicklichen Sauce eink├Âcheln.


In jede Schale zwei gro├čz├╝gige L├Âffel Quinoa-Salat geben, Brokkoli, Zucchini, Pilze und Tofu auf beide Schalen verteilen und auf Tofu und Gem├╝se schlie├člich die Erdnuss-Sauce klecksen. Wenn ihr eine Limette ├╝brig habt, gebt noch ein paar Spritzer Saft ├╝ber das Gem├╝se und lasst es euch gut schmecken. ✨

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen